Foto: lächelnde Apothekerin berät Frau und Mann mit Baby

Warum in die Apotheke gehen?

Es gibt viele gute Gründe, in die Apotheke zu gehen: Beratung, Kompetenz und Verfügbarkeit sind nur einige davon. Österreich hat eine hervorragende Arzneimittelversorgung. Niemand muss auf dringend benötigte Medikamente warten oder gar verzichten. Auch ältere, gebrechliche und wenig mobile Mitmenschen erhalten zuverlässig ihre Arzneimittel.

Die besten Vorteile Ihrer Apotheke

  1. Medikamente, Tag und Nacht, jeden Tag

    Service rund um die Uhr!

    In Österreich gibt es 1.380 Apotheken, in denen Sie Tag und Nacht, an Werktagen wie an Sonn- und Feiertagen Ihre Arzneimittel bekommen. Weil sich Krankheiten nicht an reguläre Öffnungszeiten halten, haben Nacht für Nacht hunderte Apotheken in Österreich Bereitschaftsdienst – und das nicht nur an Werktagen, sondern auch an Wochenenden und Feiertagen.

  2. Begleitung während Ihrer Therapie

    Apothekerinnen und Apotheker begleiten Sie während einer Therapie und stellen in individuellen Gesprächen sicher, dass Sie ihre Medikamente in der entsprechenden Dosis einnehmen.

  3. Beratung für optimale Behandlung

    Jeden Tag werden tausende Menschen in Apotheken beraten. Apothekerinnen und Apotheker wissen, wie Medikamente wirken, wie und wann sie richtig eingenommen werden sollen und welche Neben- und Wechselwirkungen sie hervorrufen können.
    Apothekerinnen und Apotheker beraten Sie auch zur richtigen Ernährung und informieren Sie über notwendige saisonale Impfungen, Auffrischungsimpfungen sowie Reiseimpfungen.

  4. Zeit für Ihre Vorsorge

    Wenn Sie ihre Gesundheitswerte messen wollen, Ihr Gewicht kontrollieren lassen oder sich das Rauchen abgewöhnen wollen, sind sie in der Apotheke richtig. Sie erhalten wertvolle, auf Sie zugeschnittene Vorsorgetipps.

  5. Medikamente, wo Sie sie brauchen

    Apotheken sind in Österreich genau dort, wo sie auch gebraucht werden: in Wohngebieten, am Land, in kleinen und großen Städten. Im Bedarfsfall stellen viele Apotheken die Medikamente direkt ans Krankenbett zu.

  6. Ihr Wohlbefinden steht im Vordergrund

    Sie bekommen in Ihrer Apotheke neben Arzneimitteln auch Präparate, die Ihr körperliches Wohlbefinden erhöhen. Dazu zählen Nahrungsergänzungsmittel, Mineralstoff- und Vitaminpräparate und Tees genauso wie kosmetische Produkte, Haarkuren oder spezielle dermatologische Präparate.

  7. Medikamente, die sicher wirken

    Die Medikamente aus der Apotheke sind erstklassig und wirken hervorragend. Sollten Sie Medikamente beispielsweise über das Internet oder von anderen Quellen kaufen, können Sie über die Wirkung nie ganz sicher sein. Die Apothekerinnen und Apotheker garantieren, dass die Arzneimittel aus den Apotheken hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen. Sollten Sie mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen, können Sie diese auf Anfrage analysieren und auf Wechselwirkungen überprüft lassen.

  8. Individuelle Medikamente für Sie

    Jede Apotheke hat eine „Arzneimittel-Küche”, in der täglich Medikamente individuell gemixt, gerührt und geschüttelt werden. Diese von der Apothekerin oder dem Apotheker selbst hergestellten Arzneimittel werden vor allem bei Haut-, Kinder- und Augenkrankheiten eingesetzt.

  9. Experten für Arzneimittel

    Die Apothekerinnen und Apotheker sind die am besten ausgebildeten Experten für Arzneimittel und
    Fachleute auf ihrem Gebiet. In Apotheken arbeiten österreichweit rund 6000 Pharmazeuten. Jede Apothekerin, jeder Apotheker hat an der Universität Pharmazie studiert und besucht laufend Weiterbildungsveranstaltungen.

  10. Apotheken sind wertvolle Arbeitgeber

    Eine Apotheke belebt jeden Ort. Neben den gesundheitlichen Aufgaben ist die Apotheke auch ein wertvoller Arbeitgeber. Derzeit finden mehr als 14.000 Personen in den Apotheken einen sicheren und interessanten Arbeitsplatz, 90 Prozent davon sind Frauen.

Wo ist für mich die nächste Apotheke?

Über diese Apothekensuche finden Sie Ihre nächstgelegene Apotheke, auch in der Nacht sowie an Sonn- und Feiertagen.

print